Hinweise zum Schulstart nach den Herbstferien

 

Im Schuljahr 2020/2021 findet der Schul- und Unterrichtsbetrieb in Nordrhein-Westfalen wieder möglichst vollständig im Unterricht in der Schule statt. Dabei wird der Schutz der Gesundheit der Lehrkräfte, der Schülerinnen und Schüler, sowie aller am Schulleben Beteiligten sichergestellt. In der Praxis bedeutet das, dass für die Schülerinnen und Schüler Unterricht nach „normalen“ Stundenplänen stattfindet. 

 

Der Schulbesuch findet bis auf Weiteres unter folgenden Voraussetzungen statt:

 

Mund-Nasen-Schutz

Es gilt grundsätzlich eine DURCHGEHENDE VERPFLICHTUNG zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes für Schüler/-innen, Lehrkräfte und alle anderen Personen im Gebäude sowie auf dem gesamten Schulgelände. Die Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler sind dafür verantwortlich, Mund-Nase-Bedeckungen zu beschaffen. 

Ausnahmen sind möglich für Schülerinnen und Schüler der Grundschuljahrgänge   (Kl. 1-4). Lehrkräfte können im Unterricht den Mundschutz abnehmen, wenn sie einen Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten. 

Pro Doppelstunde werden zudem „Atempausen“ eingerichtet, in der auf dem Schulhof für eine kurze Zeit – unter Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Metern – der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden kann. 

Hygiene

Beim Betreten der Klasse (auch nach den Pausen) waschen sich alle Schüler/-innen die Hände.

 

Regelmäßiges Lüften

Im Abstand von 20 Minuten wird in den Klassenräumen für jeweils 5 Minuten stoßgelüftet. Aus diesem Grund weisen wir Sie darauf hin, besonders jetzt in der kälteren Jahreszeit darauf zu achten, dass Ihr Kind eine dicke Jacke dabei hat, die zumindest phasenweise auch in der Klasse.

Rückverfolgbarkeit

Um im Bedarfsfall Infektionsketten nachvollziehen und unterbrechen zu können, sind konstante Gruppenzusammensetzungen erforderlich: Jede Schülerin und jeder Schüler dürfen ausschließlich an festgelegten Plätzen sitzen.

 

Schutz von vorerkrankten Schülerinnen und Schülern

Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Die Eltern entscheiden, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Die Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt wird empfohlen. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen dies schriftlich mit. Für die Schülerin oder den Schüler entfällt lediglich die Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Sie oder er ist weiterhin dazu verpflichtet, daran mitzuarbeiten, dass die Aufgabe der Schule erfüllt und das Bildungsziel erreicht werden kann. Hierzu gehört auch der Distanzunterricht. Die Verpflichtung zur Teilnahme an Prüfungen bleibt bestehen.

 

Schutz vorerkrankter Angehöriger

Die Nichtteilnahme von Schülerinnen und Schülern am Präsenzunterricht kann zum Schutz ihrer Angehörigen, mit denen sie in häuslicher Gemeinschaft zusammen leben, nur in eng begrenzten Ausnahmefällen und nur vorübergehend in Betracht kommen. Dies setzt voraus, dass ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen vorgelegt wird, aus dem sich die Corona-relevante Vorerkrankung ergibt.

 

Corona-Verdachts-Fälle

Schülerinnen und Schüler, die COVID-19-Symptome aufweisen wie:

  • Fieber

  • Schnupfen

  • Husten

  • Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns 

dürfen die Schule NICHT besuchen. 

Sofern die Symptome erst in der Schule auftreten, sind sie zum Schutz der Anwesenden – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen. 

 

Distanzunterricht bei Quarantänemaßnahmen

Die Anwesenheit in der Schule, also die Teilnahme am Präsenzunterricht und sonstigen Schulveranstaltungen, ist für die Dauer einer Quarantäne ausgeschlossen; dabei ist von 14 Tagen auszugehen. Die zu einer Quarantäne verpflichteten Schülerinnen und Schüler erhalten Distanzunterricht. Sie sind auch weiterhin verpflichtet, sich auf diesen Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Hausaufgaben zu erledigen.

 

 

Wir freuen uns darauf, wieder kontinuierlich mit den Schülerinnen und Schülern lernen zu können!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Gez. Angelika Voskamp 

Gez. Hendrik Volmert

 Standort Lübecker Str.   Anschrift: Lübecker Str. 15-17

45145 Essen

Telefon:     0201/756585                   Fax:          0201/8761296

 

 Standort Fischlaker Str. Anschrift: Fischlaker Str. 62-64  45239 Essen

Telefon:   0201/401453                  Fax:         0201/8405386

 

© Copyright 2020 by Theodor-Fliedner-Schule, Essen.